"Ziel ist, Wissen nicht einfach nur zu besitzen, sondern es so zeitgemäß und barrierearm anzubieten und zu vermitteln, um es auch praktisch anwenden zu können."

(angelehnt an ein Zitat von Kaarel Rundu)

Willkommen auf der SBMV-Akademie

Akkorde wie Dreiklänge sind in der Musik fest verankert und lösen, bei geübtem Musizieren sowie gutem Zusammenspiel, beim Publikum nachhaltig Emotionen aus. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um die Melodie-, Bass-, Begleit- oder Füllstimme handelt – nur ganzheitlich entsteht Prägendes und lässt dabei auch dem Können des Einzelnen genügend Raum.
Dieses musikalische Bild lässt sich auch auf den Alltag in der Amateurbläsermusik übertragen. Gute und fundierte Ausbildung der Musikerinnen und Musiker bildet die Grundlage für jedweden Klangkörper bei einem gelungenen Konzert, an das sich alle gern erinnern

– also ähnlich der Melodiestimme. Aber ohne eine entsprechende Organisation dieses Konzertes, von A wie Aufsichtspflicht bis Z wie Zahlungen, gibt es kein erfolgversprechendes, Sicherheit gebendes Fundament – die Bassstimme. Und all das wird durch gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen sowie privates, meist ehrenamtliches, Engagement (mit-)gestaltet, verfeinert, verändert oder unterstützt – womit wir bei den Begleit- und Füllstimmen angekommen sind, die unsere Assoziation zum musikalischen Bild des Akkordes abrunden.
Wir wünschen Ihnen jetzt viel Spaß beim „Komponieren“ Ihres persönlichen Bildungswerkes.

Musikalisch | Instrumental

E-Lehrgang

Inhalt

Der Lehrgang erklärt den instrumentalen Anfängern (Grundschulalter) frühzeitig die Grundlagen der Musikkunde, um so den enthusiastischen ersten musikalischen Schritten ein Fundament zu begeben, sie zu fördern und den Anschluss in den D-Bereich besser zu ermöglichen. Der voraussetzungslose Einstieg in den E-Lehrgang bietet einen barrierefreien Zugang zu theoretischen Grundlagen der Musik, die auch praktisch erprobt und angewendet werden.

Darüber hinaus soll den jungen Musikern frühzeitig das gemeinsame Musizier- und Gruppenerlebnis nahegebracht werden. Gemeinsames Spiel und gemeinsames Lernen wechseln sinnvoll ab und ergänzen einander.

Zielgruppe

Der Lehrgang ist offen für alle Musiker aus dem SBMV, den kooperierenden Verbänden und den Musikschulen des VdM Sachsen ab 8 Jahren.

Dozenten

Theorie/Praxis: Dozententeam des SBMV

Voraussetzung

Instrumentalunterricht am Heimatort

Abschluss

Der Lehrgang endet mit der Übergabe des Abzeichens „NOTENSCHLÜSSELCHEN“ und einer Urkunde. Eine gesonderte Prüfung findet nicht statt. Die Stoffpläne und Anforderungen richten sich nach den aktuellen Vorgaben der Aus- und Weiterbildungsordnung des SBMV.

Termin

04.-06. November 2022

Ort

Kinder- und Jugenderholungszentrum „Am Filzteich“ Schneeberg

Kosten      

50,00 € je Teilnehmer für Mitglieder des SBMV
100,00 € je Teilnehmer für Nichtmitglieder des SBMV
Mitreisende Erwachsene zahlen bei Nichtteilnahme am Lehrgang die Teilnahmegebühr gemäß Verbandsmitgliedschaft; für offizielle Teamer des SBMV entfällt die Teilnahmegebühr.
7,50 € Nachweisheft, Anstecker, Urkunde

Besonderheit

Teilnehmer aus den kooperierenden sächsischen Landesverbänden besprechen die Finanzierung der Teilnahmegebühr bitte mit ihrem Landesverband.

Die Durchführung externer Lehrgänge ist in gemeinsamer Planung mit der SBMV-Akademie möglich.

Hier Anmeldung bis 30.09.2022

(bitte beachten Sie bei der Anmeldung die aktuellen Corona-Regelungen)

Lehrplan

D-Lehrgang Stufe D1/D2/D3

Inhalt  

Der Lehrgang regt die Teilnehmer an, sich mit Musik kreativ auseinander zu setzen und hilft, individuelle Fertigkeiten im Instrumentalspiel zu verbessern. Gleichzeitig wird das Gemeinschaftserlebnis gestärkt und soziale und kulturelle Kompetenzen erworben.

Darüber hinaus wird Wissen über die grundlegende Musiktheorie sowie Gehörbildung, Instrumentenkunde und Instrumentenpflege vermittelt.

Zielgruppe

Der Lehrgang ist offen für alle Musiker aus dem SBMV, den kooperierenden Verbänden und den Musikschulen des VdM Sachsen.

Dozenten

Theorie: Dozententeam des SBMV
Praxis: Dozenten der Deutschen Bläserakademie mit Musikern der Sächsischen Bläserphilharmonie

Vorrausetzung

Instrumentalunterricht am Heimatort
Selbststudium oder Unterricht in Musiktheorie

Qualifikation:

Für D1:    Grundkenntnisse in Theorie und Instrumentalspiel
Für D2:    D1-Abschluss oder eine vergleichbare Qualifikation
Für D3:    D2-Abschluss oder eine vergleichbare Qualifikation

Hardware/Technik:

PC, Laptop, Tablet oder Smartphone
Browser: Chrome, Firefox, Safari, Edge
Internetverbindung (bestenfalls mind. 25 Mbit)
Kopfhörer, Mikrofon (möglichst Headset)
Webcam (optional)
Drucker/Scanner (empfohlen)

Abschluss

Der Lehrgang endet mit dem Erwerb eines Leistungsabzeichens und einer Urkunde. Ein Quereinstieg ist möglich. Die Stoffpläne und Anforderungen richten sich nach den aktuellen Vorgaben der Aus- und Weiterbildungsordnung des SBMV.

Termine
  • März 2022: Kursstart per Videokonferenz (Begrüßung, Vorstellung, Organisation/Ablauf)
  • 01.-03. April 2022: Präsenzphase 1, KiEZ „Am Filzteich“ Schneeberg
  • Juni und September 2022: 2 Videokonferenzen zur Wiederholung/Vertiefung (Termine werden noch bekannt gegeben)
  • 04. – 06. November 2022: Präsenzphase 2, KiEZ „Am Filzteich“ Schneeberg
  • Oktober 2022: Sprechstunde zur Prüfungsvorbereitung (Termin wird noch bekannt gegeben)
  • 19. November 2022: D-Leistungsnachweis, Frankenberg/Sa.
Kosten
  • 50,00 € je Teilnehmer und Lehrgangsphase für Mitglieder des SBMV
  • 100,00 € je Teilnehmer und Lehrgangsphase für Nichtmitglieder des SBMV
  • Mitreisende Erwachsene zahlen bei Nichtteilnahme am Lehrgang die Teilnahmegebühr gemäß Verbandsmitgliedschaft; für offizielle Teamer des SBMV* entfällt die Teilnahmegebühr.
  • 25,00 € Unterrichtsmaterialien (Ausgabe vor Ort)
  • 20,00 € Gebühr je Leistungsnachweis
  • 2,50 € Nachweisheft
Ort

KiEZ „Am Filzteich“ Schneeberg

Leistungsnachweis

19.11.2022, Frankenberg/Sa. (Anmeldeschluss: 10.11.2022)

Besonderheit

Teilnehmer aus den kooperierenden sächsischen Landesverbänden besprechen die Finanzierung der Teilnahmegebühr bitte mit ihrem Landesverband.

Die Durchführung externer Lehrgänge ist in gemeinsamer Planung mit der SBMV-Akademie möglich. Eine Zulassung zur zentralen Prüfung ist nur möglich, wenn diese externen Lehrgänge nach den aktuellen Vorgaben der Weiterbildungsordnung des SBMV und nach schriftlicher Bestätigung durchgeführt werden. Externe Prüfungen finden nicht statt.

Gegenseitige Anerkennungen der Stufen D2/D3 mit den VdM-Musiklehrestufen M I/M II erfolgen auf der Grundlage der Prüfungsordnung des SBMV. Es erfolgt eine gegenseitige Anerkennung der musiktheoretischen Leistungen, nicht der musikpraktischen Leistungen

Hier Anmeldung

Hier Anmeldung zum Leistungsnachweis D-Lehrgang 2022 bis 10.11.2022

(bitte beachten Sie bei der Anmeldung die aktuellen Corona-Regelungen)

Zum Lernmanagementsystem

Lehrplan

C-Grundkurs

Lehrgangsträger ist der Sächsische Blasmusikverband e.V. / Bläserjugend Sachsen

Inhalt

Der Lehrgang erstreckt sich über maximal 12 Monate.

Vier Wochenendphasen, eine Prüfungsphase und vier Praxisphasen am Wohnort des Teilnehmers bilden ein Ganzes, dessen Abschnitte systematisch aufeinander bezogen werden. Die Seminarphasen können daher nicht übersprungen werden. Jede Seminarphase umfasst 16 Unterrichtsstunden. Der Zeitaufwand zur Bewältigung der praktischen und theoretischen Aufgaben umfasst mindestens 200 Stunden für alle Praxisphasen. Die Hospitationsphase während des LPL – Junior Band Camps dient dem Einblick in vereinsgebundene Nachwuchsstrukturen und musikpädagogische Diskussionen.

Ausbildungsstufen

M003a C-Grundkurs „Der Stimmführer/Registerführer“
M003b C-Aufbaukurs „Der Ausbilder“ oder „Der Dirigent“

Zielgruppe

Aktive Musiker, die als Stimm- bzw. Registerführer oder Dirigent im Blasorchester, Brass Bands oder Spielleutekorps tätig sind oder sich für diese Tätigkeit qualifizieren möchten.

Der Lehrgang ist offen für alle Mitglieder des SBMV, den kooperierenden Verbänden und den Musikschulen des VdM Sachsen.

Dozenten

Theorie: Dozententeam des SBMV e.V.
Praxis: Dozenten der Deutschen Bläserakademie mit Musikern der Sächsischen Bläserphilharmonie

Abschluss

Der Lehrgang endet mit dem Erwerb der Qualifikation C-Grundkurs oder C-Aufbaukurs entsprechend der Richtlinien der BDMV.

 
C-Grundkurs „Der Stimmführer / Registerführer“ für Musiker in Blasorchestern, Brass Bands, Spielmanns- und Fanfarenzügen
 

Inhalt

Der Lehrgang befähigt die Teilnehmer zur Anleitung einer Stimmgruppe bzw. eines Registers. Er vermittelt die C-Grundkurs-Qualifikation nach dem bundeseinheitlichen System der Aus- und Fortbildung der BDMV.

Instrumentalspiel

Unterricht im Hauptfachinstrument | Chorisches Spiel in Registern | Kammermusik

Ensembleleitung

Grundübungen zur Dirigiertechnik in den einfachen Taktarten | Methodik und Ensembleleitung | Aufbau und Durchführung von Stimm- bzw. Registerproben

Musiktheorie

erweiterte Grundkenntnisse | Haupt- und Nebenfunktionen (Kadenz) |einfaches Instrumentieren | allgemeine Musikgeschichte (Einführung)

Voraussetzung

Mindestalter 16 Jahre
Mehrjährige Erfahrung als Bläser oder Schlagzeuger in einem Ensemble
D3-Abschluss oder vergleichbare Qualifikation
Leitung einer Stimmgruppe bzw. eines Registers

Termine 2022

C-Grundkurs 1/2022: 29.04.-01.05.2022

C-Grundkurs 2/2022: 24.06.-26.06.2022

C-Grundkurs 3/2022: 02.09.-04.09.2022

C-Grundkurs 4/2022: 11.11.-13.11.2022

Prüfung C-Grundkurs 2022

20.01.-22.01.2023, Deutsche Bläserakademie, Bad Lausick

Termine 2023

C-Aufbaukurs

genaue Termine werden noch bekannt gegeben

Ort

Deutsche Bläserakademie, Bad Lausick / Jugendherberge Bad Lausick

Kosten

80,00 € je Teilnehmer und Lehrgangsphase für Mitglieder des SBMV
130,00 € je Teilnehmer und Lehrgangsphase für Nichtmitglieder des SBMV
20,00 € Gebühr je Prüfung zzgl. Kosten für Unterkunft und Verpflegung

Besonderheiten

Teilnehmer aus den kooperierenden sächsischen Landesverbänden besprechen die Finanzierung der Teilnahmegebühr bitte mit ihrem Landesverband.

(bitte beachten Sie bei der Anmeldung die aktuellen Corona-Regelungen)

Lehrplan

Zur digitalen Lernstrecke

C-Aufbaukurs

Kursziel 

Der Lehrgang dient zum Erwerb methodischer und pädagogischer Grundkenntnisse für die instrumentale und musiktheoretische Ausbildung. Die Teilnehmer verbessern ihre Fertigkeiten im Instrumentalspiel und erweitern ihre musikalischen Erfahrungen. Der Lehrgang vermittelt die C-Aufbaukurs-Qualifikation nach dem bundeseinheitlichen System der Aus- und Fortbildung der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V.

Voraussetzungen

Mindestalter 18 Jahre

Abschluss C-Grundkurs oder vergleichbare Qualifikation

Betreute Unterrichtstätigkeit oder Dirigententätigkeit, spätestens mit Lehrgangsbeginn
Mehrjährige Erfahrung als Bläser oder Schlagzeuger in einem Ensemble

Inhalt

„Der Dirigent“ für Musiker in Blasorchestern, Brass Bands, Spielmanns- und Fanfarenzügen
Dirigieren & Orchesterleitung

Unterricht im Dirigieren | Einführung in die Orchesterleitung und Orchestererziehung
Instrumentalspiel

Tastenspiel | Schlagzeugspiel

Musiktheorie / Gehörbildung / Formenlehre / Instrumentenkunde

Wiederholung und Festigung Stoffes C Grundkurs | Erweiterte Harmonie- und
Formenlehre | Erweiterte Instrumentenkunde

Musikgeschichte / Programmgestaltung

Einführung in die Geschichte der internationalen Blasmusikentwicklung |Arbeiten mit Unterrichtswerken (Instrumental- und Orchesterschulen, Theorielehren usw.) | Literaturlisten (Selbstwahlliste BDMV) | Kenntnisse zu den D Materialien

Termine 2023:

C-Aufbaukurs 1/2023: 31.03.-02.04.2023

C- Aufbaukurs 2/2023: 16.-18.06.2023

C- Aufbaukurs 3/2023: 01.-03.09.2023

C- Aufbaukurs 4/2023: 17.-19.11.2023

Prüfung Aufbaukurs

2024, Deutsche Bläserakademie, Bad Lausick

Ort

Deutsche Bläserakademie, Bad Lausick / Jugendherberge Bad Lausick

Kosten

80,00 € je Teilnehmer und Lehrgangsphase für Mitglieder des SBMV
130,00 € je Teilnehmer und Lehrgangsphase für Nichtmitglieder des SBMV
20,00 € Gebühr je Prüfung zzgl. Kosten für Unterkunft und Verpflegung

Besonderheiten

Teilnehmer aus den kooperierenden sächsischen Landesverbänden besprechen die Finanzierung der Teilnahmegebühr bitte mit ihrem Landesverband.

Hier Anmeldung bis 15.02.2023

Lehrplan

Arrangieren für Blasorchester

Inhalt

„Ich habe da eine Melodie – und nun wie weiter?“
Der Workshop richtet sich an Dirigenten und interessierte Musiker, die erfahren möchten, wie man eine vorhandene (gern eigens komponierte) Melodie zu einem praxistauglichen Arrangement für das eigene Orchester ausbauen kann. Dabei soll der Fokus auf den Stil der traditionellen Blasmusik gerichtet sein.
Mehrere Praxistermine und selbständig zu erledigende Aufgaben am Wohnort komplettieren den Kurs zu einem Ganzen und geben dem Teilnehmer wertvolle Tipps über die Heran- und Vorgehensweise der Erstellung eines klangschönen Blasorchesterarrangements. Über die gesamte Kursphase sind zusätzlich Konsultationen über WhatsApp oder sonstige Messenger-Dienste möglich.
Ziel ist es, dass jeder Teilnehmer am Ende des Workshops ein eigenes Arrangement angefertigt hat, von denen die besten Ergebnisse öffentlich zu einem Konzert anlässlich des Landeserntedankfestes in Zittau erklingen sollen.

Voraussetzungen

- musiktheoretische Kenntnisse mindestens auf D3-Niveau (Fokus: Akkorde, Kadenz und Transposition)
- Rudimentäre Beherrschung eines Tasteninstrumentes und Kenntnisse im Umgang mit einem beliebigen Musiknotationsprogramm wären wünschenswert, sind jedoch keine Bedingungen.

Dozent

Herr Daniel Käsbauer

https://melicus-akademie.com/

Termine

Infoveranstaltung (kostenfrei): Onlinesession am 16.11.2022 | Uhrzeit: 19:00 Uhr

Februar - September 2023

Ort

Onlinesession - mehrere digitale Videokonferenzen (Zugangsinformationen werden im Vorfeld bekannt gegeben)

Kosten

1.400 Euro netto für 12 Wochen Training (wöchentlicher Support)

Besonderheiten

Abschlusskonzert 16. September 2023 (Ort wird noch bekannt gegeben)

Technik zu Terminen:
- eigener Laptop/ Notebook o.Ä.
- Notationssoftware
- Kopfhörer

Anmeldung unter https://melicus-akademie.com/

Dirigententag

Inhalt

wird noch bekannt gegeben


Zielgruppe

Dirigenten von Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen sowie interessierte Musikern


Dozent

wird noch bekannt gegeben


Organisation und Ansprechpartner          

LMD Robin Kürschner
(robin.kuerschner@blasmusik-sachsen.de)
 

Termin 

29. April 2023, 10:00 – 15:00 Uhr

Ort        

wird noch bekannt gegeben

Kosten
  • 30,00 € je Teilnehmer für Mitglieder des SBMV sowie Mitglieder der kooperierenden sächsischen Landesverbände (betrifft: Sächsischer Landesverband der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine e.V. | Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V. | Landes- Musik- und Spielleutesportverband Sachsen e.V.) / 25,00 € bei Anmeldung bis 01.02.2023
  • 40,00 € je Teilnehmer für Nichtmitglieder des SBMV / 35,00 € bei Anmeldung bis 01.02.2023

Vereinsspezifische Fragen werden gern im Vorfeld entgegengenommen.

Besonderheiten

Bitte mitbringen: Notenständer, Instrument, Schreibmaterial (Teilnahme auch ohne Instrument möglich)

Hier Anmeldung bis 01.04.2023

(bitte beachten Sie bei der Anmeldung die aktuellen Corona-Regelungen)

Workshop: Instrumentenreparatur für Holzblasinstrumente

Inhalt

Der Workshop vermittelt anschaulich Hinweise zur optimalen Pflege von Holzblasinstrumenten. Wie sollte man sein Instrument pflegen, damit es möglichst lange erhalten und v.a. spielfähig bleibt?

Außerdem gibt es Tipps zur eigenständigen Durchführung von Kleinstreparaturen am eigenen Instrument.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Kleinreparaturen vom fachkundigen Instrumentenbauer durchführen bzw. Verschleißteile ersetzen zu lassen, soweit dies vor Ort möglich ist. Die Teilnehmer können dazu ein Holzblasinstrument, an dem kleine Reparaturen durchzuführen sind (Klappen, Korken, Federn etc.) mitbringen.

Zielgruppe

Musiker aus Blasorchestern sowie Spielmannszügen, Instrumentenwarte, Instrumentallehrer

Dozenten

Ralf Gimpel, Holzblasinstrumentenmacher

Termin

voraussichtlich 04. März 2023

Ort        

KiEZ „Am Filzteich“ Schneeberg

Kosten (inkl. Material)  

50,00 € je Teilnehmer für Mitglieder des SBMV / 40,00 € bei Anmeldung bis 01.01.2023
70,00 € je Teilnehmer für Nichtmitglieder des SBMV / 60,00 € bei Anmeldung bis 01.01.2023

Besonderheiten

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

HIER ANMELDUNG BIS 01.02.2023

Workshop: Gesundes Musizieren – Gesundheit als Basis für ein Leben mit (Blas-)Musik

Inhalt

Musizieren soll in erster Linie eins – in jeder Hinsicht Freude bereiten. Dabei werden Musikern beim Ausüben ihres Hobbies durchaus Höchstleistungen abverlangt. Körperliches Wohlbefinden ist also Voraussetzung für die Entfaltung und Weiterentwicklung der eigenen künstlerischen Fertigkeiten. Die bei Proben und Auftritten benötigte Leistungsfähigkeit muss daher entsprechend erhalten werden.

Im Workshop geht es neben einem kurzen theoretischen Überblick v.a. um Hilfe zur Selbsthilfe – also praktische, alltagstaugliche Übungen, um physischer Überlastung und haltungsbedingten Schmerzen vorzubeugen und ein beschwerdefreies Musizieren zu gewährleisten. Dabei werden besonders die individuellen Bedürfnisse und Anliegen der Teilnehmer berücksichtigt (Beschwerden, Fallbeispiele aus der Übungs- und Auftritts-Praxis).

Schwerpunkte sind u.a.:

  • Gelenk für Gelenk-Ansatz (persönliche Stärken und Schwächen)
  • Mobilisation: Wirbelsäule, Schultergürtel, Hüfte, Handgelenke, Füße
  • Stabilisation: Bauch, Taille, LWS, BWS, Schultern
  • Dehnung & Faszientraining
  • Entspannungstechniken
Zielgruppe

Musiker, (angehende) Multiplikatoren

Dozenten

Axel Engelhardt, Sportwissenschaftler & Personal Trainer

Termin 

18. März 2023

Ort       

HEALTH BASE Chemnitz (Heinrich-Lorenz-Str. 15, 09120 Chemnitz)

Workshop: Fagott-Tage in der Landesmusikakademie Sachsen, Schloss Colditz - Einzelunterricht, Ensemblespiel und Rohrbau-Unterricht (26.-28.08.2022)

Dozenten:

David Petersen (Leipzig)

Seit 1992  1. Solofagottist im Gewandhausorchester Leipzig. Gründungsmitglied des Gewandhaus Oktetts, mit dem er seitdem in Deutschland, Spanien, Österreich, Japan sowie in Taiwan gastierte.

Seit Sommer 2009 ist Petersen zudem Mitglied im Bayreuther Festspielorchester.

Als gefragter Kammermusikpartner und Solist gastierte er bei verschiedenen Festivals in Europa, Japan, Taiwan und den USA mit verschiedensten PartnerInnen und Orchestern wie dem Gewandhausorchester Leipzig, der Camerata Salzburg, dem Leipziger Kammerorchester und dem Deutschen Sinfonieorchester unter Dirigenten wie H. Blomstedt, R. Norrington und M. Schuldt-Jensen.

David Petersen leitet seit 2002 Fagottklassen an den Hochschulen Frankfurt und Mainz und ist Abteilungsleiter der Holzbläser sowie seit 2021 als Professor für Fagott an der HMT Rostock angestellt. 

Er ist außerdem Fagottlehrer am Musikgymnasium "Latina" in Halle/Saale und gibt regelmäßig Kurse in Deutschland, Japan, Taiwan, den USA und Finnland.

Robert-Christian Schuster (Dresden) 

Seit 2003 ist Schuster stellvertretender Solofagottist der Dresdner Philharmonie. Er folgte Einladungen verschiedener Orchester, wie u.a. dem Gewandhausorchester Leipzig, der Sächsischen Staatskapelle Dresden, den Bamberger Symphonikern, dem Münchner Rundfunkorchester und dem Malaysian Philharmonic Orchestra Kuala Lumpur.

Seit 2009 ist Robert-Christian Schuster Dozent für Fagott an der Dresdner Musikhochschule Carl Maria von Weber und am Landesgymnasium für Musik Dresden. Außerdem erfüllt er einen Lehrauftrag am Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden. Eine regelmäßige Zusammenarbeit als Juror bzw. Dozent verbindet ihn mit dem Wettbewerb Jugend musiziert und dem Landesjugendorchester Sachsen.

Seit 2016 beschäftigt er sich intensiv mit den Instrumentenvorgängern des Fagottes und ihrer historischen Aufführungspraxis. Er spielt Dulzian und Barockfagott in verschiedenen Ensembles wie z.B. der Cappella Sagittariana Dresden und dem Dresdner Barockorchester

Thomas Ritschel (Berlin) 

Nach Anstellungen in Orchestern in Hamburg, Stuttgart und Leipzig freischaffender Fagottist, Manager für Blasinstrumente beim Landesmusikrat Rheinland-Pfalz sowie Fagottlehrer am Landesmusikgymnasium Latina (Halle/Saale). Seit 2008 ständiger Gast beim "Arktischen Philharmonischen Orchester" in Norwegen sowie in den Orchestern in Köln, Frankfurt, Berlin, Luzern. Zertifizierter Mediator, zertifizierter Sport-Trainer. Besonderer Fokus: Musikergesundheit und Physioprophylaxe.

Dominik Schulz (Sehmatal-Cranzahl), Rohrbau, Firma „Reeds n Stuff"

Dominik spielte als Fagottist am  Broadway's "The Phantom of the Opera" sowie an der Frankfurter Oper, der Deutschen Oper Berlin, der Robert Schumann Philharmonie/Theater Chemnitz, dem NDR Elbphilharmonie Orchestra. 2015-17 Akademist des Gewandhausorchesters Leipzig und später Solofagottist der Anhaltischen Philharmonie Dessau. Arrangeur von Musik- die Arrangements von Dominik Schulz´s Arrangements werden weltweit aufgeführt (u.a. bei Konzerten im Gewandhaus zu Leipzig).

 

Kosten: Teilnehmergebühr 35 € inkl. Kursgebühr, Übernachtung in Mehrbettzimmern, Vollpension. Bei Anreise über 50 km kann ein Fahrtkostenzuschuss (60 Euro) gewährt werden. Aufgrund von Förder-Richtlinien gilt die bezuschusste Kursgebühr nur für Jugendliche bis 26 Jahre. Interessenten im Alter von 27+ erfragen die Konditionen bitte gesondert.

Unterbringung und Verpflegung in der Jugendherberge Colditz | Proben und Workshop in der Landesmusikakademie Sachsen, Schloss Colditz.

Inhalte: Einzelunterricht und Gruppenunterricht, Ensemblespiel, Rohrbau, Literaturkunde Fagott, Information über weiterführenden Unterricht, Körper-, Atem- und Mentaltraining.

Bei Fragen: Thomas Ritschel: kontakt@ritschel-fagott.de | Telefon: 0163 628 7927

keine Anmeldung mehr möglich

Flyer zum Download

Überfachlich | Organisatorisch

Jugendleiterausbildung (Juleica)

Grund- und Aufbauseminar mit digitaler Lernstrecke

Inhalt

Für eine professionelle ehrenamtliche Jugendarbeit im Verein bedarf es einer grundlegenden Ausbildung der damit betrauten Jugendleiter. Die Ausbildung thematisiert pädagogische Anforderungen an die Jugendleiter, Rechts- und Versicherungsfragen, Fragen zu Kindeswohl-gefährdung und Bundeskinderschutzgesetz, organisatorische und finanzielle Aspekte in der Jugendarbeit, Demokratiebildung und beinhaltet eine Erste-Hilfe-Ausbildung für Jugendleiter.

Zielgruppe

Personen, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind/sein wollen (Mindestalter 16 Jahre)

Dozenten

Bildungsreferent des SBMV
Dozententeam des SBMV

Voraussetzungen

Mindestalter 16 Jahre

Hardware/Technik:

  • PC, Laptop, Tablet oder Smartphone
  • Browser: Chrome, Firefox, Safari, Edge
  • Internetverbindung (bestenfalls mind. 25 Mbit)
  • Kopfhörer, Mikrofon (möglichst Headset)
  • Webcam (optional)
  • Drucker/Scanner (empfohlen)
Abschluss

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Jugendleiter zur amtlichen Legitimation die zeitlich begrenzte bundeseinheitliche Jugendleiter-Card (Juleica).

Termine     
    Grundseminar
    • Kursstart per Videokonferenz (Begrüßung, Vorstellung, Organisation/Ablauf)
    • 24.- 26.03.2023: Präsenzphase 1, Europa-Jugendherberge Schloss Colditz
    • Digitale Lernstrecke zur Vertiefung 
    • 21.- 23.04.2023: Präsenzphase 2, Europa-Jugendherberge Schloss Colditz
    Aufbauseminar
    • Kursstart per Videokonferenz (Begrüßung, Vorstellung, Organisation/Ablauf)
    • 24.- 26.03.2023: Präsenzphase,  Europa-Jugendherberge Schloss Colditz
    Erste-Hilfe-Kurs
    • 25.03.2023: Präsenzphase, Europa-Jugendherberge Schloss Colditz
    Ort         

    Europa-Jugendherberge Schloss Colditz

    Kosten     

    Grundseminar

    89,00 € für Mitglieder der BJS
    180,00 € für Mitglieder anderer Verbände
    8,00 € Ausbildungsmaterial (Ausgabe vor Ort)

    Aufbauseminar

    50,00 € für Mitglieder der BJS
    80,00 € für Mitglieder anderer Verbände

    Besonderheiten      

    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

    Teilnahme an beiden Präsenz-Terminen erforderlich.

    Die Jugendleiter-Card (Juleica) verliert nach 3 Jahren ihre Gültigkeit, zur Verlängerung ist der Besuch des Juleica-Aufbauseminars nötig.

    Hier Anmeldung bis 01. März 2023

    (bitte beachten Sie bei der Anmeldung die aktuellen Corona-Regelungen)

    Grundseminar: Zur digitalen Lernstrecke

    Aufbauseminar: Zur digitalen Lernstrecke

    Ersthelfer-Ausbildung

    Inhalt

    Erste Hilfe ist für jeden wichtig, denn im Notfall zählt nur schnelles und kompetentes Handeln. Deshalb ist unsere Erste Hilfe-Schulung nicht nur besonders geeignet für angehende Jugendleiter und Führerscheinanwärter der Klassen A, A1, B oder BE, sondern für alle, die im Verein engagiert sind oder – unabhängig von ihrer Arbeit im Verein – ihre Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten auffrischen wollen.

    Der Kurs vermittelt die Vorgehensweise am Notfallort und lebensrettende Sofortmaßnahmen wie Notruf, Helmabnahme, stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung sowie Maßnahmen bei lebensbedrohlichen Blutungen, Knochenbrüchen, Verbrennungen, Vergiftungen, Herzinfarkt und Schlaganfall.

    Zielgruppe

    Führerscheinanwärter; betriebliche Ersthelfende; Personen, die ihre praktischen Kenntnisse auffrischen wollen

    Dozent

    Dozententeam des SBMV – zertifizierter Fachreferent nach den Vorgaben der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe (BAGEH)

    Abschluss

    Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmer zur amtlichen Legitimation einen Ausbildungsnachweis gem. § 19 Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV).

    Termin       

    25. April 2023, 08:30 - 16:30 Uhr

    Ort         

    Europa-Jugendherberge Schloss Colditz

    Kosten       

    40,00 € je Teilnehmer für Mitglieder des SBMV (inkl. Verpflegungspauschale)
    60,00 € je Teilnehmer für Nichtmitglieder des SBMV (inkl. Verpflegungspauschale)

    Besonderheiten

    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
    Mindestalter 16 Jahre

    Hier Anmeldung bis 01.April 2023

    (bitte beachten Sie bei der Anmeldung die aktuellen Corona-Regelungen)

    Schulung: Prävention Kindeswohlgefährdung im (Musik-)Verein

    Inhalt

    Die Themen Kindeswohl und Prävention sind untrennbar mit (kultureller) Kinder- und Jugendarbeit verbunden und daher essentiell für Vereine bzw. die in ehrenamtlichen Strukturen dafür Verantwortlichen.

    Was bedeutet Kindeswohlgefährdung? Anhand welcher Anzeichen kann ich diese erkennen? Wie gestalten sich die entsprechenden gesetzlichen Grundlagen und Rahmenbedingungen? Wie verhalte ich mich im Umgang mit Betroffenen bzw. im Verdachtsfall? An welche Ansprechpartner und Anlaufstellen kann ich mich wenden bzw. auf wen kann ich verweisen? Wie analysiere ich potenzielle Risiken und vermeide diese?

    Solchen und ähnliche Fragen gehen wir in der Schulung nach. Dabei sollen Verantwortlichen nicht nur Handlungsgrundsätze zum Verhalten im Ernstfall vermittelt, sondern v.a. Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden, wie präventive Strukturen geschaffen werden können bzw. effektive Präventionsarbeit im Verein umgesetzt werden kann.

    Zielgruppe

    Personen, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind/sein wollen, amtierende und angehende Vorstände, Interessierte am Ehrenamt

    Dozent

    Sarah Nehring
    Pädagogische Fachkraft in der Schule, Trainerin in der Jugend(verbands)arbeit, Kinderschutzbeauftragte des SBMV

     

    Termin    

    05. November 2022 | 10:00 - 16:00 Uhr

    Weitere Schulungen unterjährig als digitale Videokonferenz – Termine werden bekannt gegeben

    Ort  

    KiEZ „Am Filzteich“ Schneeberg

    Kosten     

    kostenfrei je Teilnehmer für Mitglieder des SBMV (inkl. Verpflegung vor Ort)

    kostenfrei je Teilnehmer für Nichtmitglieder des SBMV (optional 10,00€ Verpflegungspauschale falls gewünscht)

    Besonderheiten

    Die Teilnahme wird allen (Mitglieds-)Vereinen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, dringend empfohlen.

    Anmeldeschluss

    24. Oktober 2022

    Hier Anmeldung bis 24.10.2022

    (bitte beachten Sie bei der Anmeldung die aktuellen Corona-Regelungen)

    Zum Lernmanagementsystem

    Seminar: Vereinsverwaltung mit ComMusic-Software - Finanzmanagement und Buchhaltung

    Inhalt

    ComMusic erleichtert dem Vorstand die Arbeit bei der Vereinsverwaltung – so man die Software richtig anwendet.

    Die Arbeit für die Finanzverantwortlichen in einem Musikverein wird durch die ComMusic-Software in den wichtigsten Bereichen unterstützt. Schwerpunkt des Seminars werden folgende drei Themenkomplexe sein:

    A – Verwaltung und Erhebung von Beiträgen

    • Wie werden die personenbezogenen Beiträge eingerichtet?
    • Wie erfolgt die automatische Erhebung von Mitgliedsbeiträgen?
    • Reporting – welche Auswertungen sind möglich?

    B – Rechnungsverwaltung

    • Welche Möglichkeiten bietet die Rechnungsverwaltung?
    • Wie werden die Rechnungen über das SEPA-Lastschriftverfahren abgewickelt?
    • Welche Einstellungen sind für den Druck und den Versand von Rechnungen vorhanden?
    • Reporting – welche Auswertungen sind möglich?

    C – Buchhaltung

    • Welche Funktionen bietet die Buchhaltung in ComMusic?
    • Wie lässt sich der Kontenrahmen aufbauen und an die steuerlichen Bereiche im Verein anpassen?
    • Wie wird die Buchhaltung datentechnisch vorbereitet?
    • Wie erfolgt die Erfassung und Buchung von Geschäftsvorfällen im Verein?
    • Reporting - Welche Auswertungen sind möglich (z. B.: Einnahmen-Überschussrechnung, Buchungsjournal)?
    • Wie erfolgt eine Umsatzsteueranmeldung?
    • Was muss man für den Jahresabschluss machen?

    Darüber hinaus sind offene Fragen und anwenderspezifische Anliegen unabhängig vom Schwerpunktthema fester Bestandteil des Seminars.

    Die Teilnehmer können einen PC/Notebook mitbringen und die jeweiligen Beispiele praktisch üben. Teilnehmer ohne PC-Ausstattung werden die Erläuterungen am Lehr-PC gemeinsam mit dem Dozenten durchführen.

    Zielgruppe

    Anwender der Software ComMusic-Vereinsverwaltung
    Das Seminar ist für Einsteiger und fortgeschrittene Nutzer gleichermaßen geeignet.

    Dozent

    Prof. Dr. Hubert Kempter, Generalsekretär Blasmusikverband Baden-Württemberg e.V.

    Termin

    14. Januar 2023

    Ort          

    Onlinesession 09:00 – 13:00 Uhr (Zugangsinformationen werden im Vorfeld bekannt gegeben)

    Kosten
    • 25,00 € je Teilnehmer für Mitglieder des SBMV
       
    • 50,00 € je Teilnehmer für Nichtmitglieder des SBMV
    Besonderheiten

    Vereinsspezifische Fragen werden gern im Vorfeld entgegengenommen.

    Hier Anmeldung bis 01. Januar 2023

    Seminar: Updates zum Vereinsrecht

    Inhalt

    Um bei der aktuellen Rechtsprechung auf dem Laufenden zu bleiben informiert das Seminar über in der Praxis aktuell diskutierte Themen und Problembereiche sowie Änderungen und Aktualisierungen im Vereinsrecht.

    Darüber hinaus ist auch der gegenseitige Erfahrungsaustausch fester Bestandteil des Seminars. So besteht hier die Möglichkeit, eigene Anliegen vorzubringen und von den Erfahrungen der anderen Seminarteilnehmer zu profitieren – und so neue Erkenntnisse, Tipps und Hinweise für sich und die Vereinsarbeit zu gewinnen.

    Zielgruppe

    Amtierende und angehende Vorstände, Interessierte am Ehrenamt, hauptamtliche Mitarbeiter aus Vereins- und Verbandsgeschäftsstellen

    Dozent

    Rechtsanwalt Bertram Petzoldt

    Termin     

    25. Februar 2023

    Ort

    Onlinesession (Zugangsinformationen werden im Vorfeld bekannt gegeben)

    Kosten    
    • 20,00 € je Teilnehmer für Mitglieder des SBMV / 15,00 € bei Anmeldung bis 01.01.2023

    • 40,00 € je Teilnehmer für Nichtmitglieder des SBMV / 30,00 € bei Anmeldung bis 01.01.2023

    Besonderheiten   

    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

    Vereinsspezifische Fragen werden gern im Vorfeld bis spätestens 20.02.2023 entgegengenommen.

    Hier Anmeldung

    Seminar: Mein Verein braucht Geld – Finanzierung von Vereinsveranstaltungen

    Inhalt

    Um einen Verein mit Leben zu erfüllen bedarf es neben Leidenschaft, Ideen und persönlichen Engagements auch des nötigen Geldes. Das bedeutet für den Verein, alle ihm möglichen Quellen zur Finanzierung seiner Vorhaben optimal auszuschöpfen. Angesichts der gegenwärtigen gesellschaftspolitischen Strukturen wird der Anteil der öffentlichen Mittel in der Finanzstruktur der Vereine in Zukunft voraussichtlich stagnieren, wenn nicht gar weiter sinken. Und der Eigenmittelanteil, wie zum Beispiel Mitgliedsbeiträge, ist zwar anpassbar aber meist nicht ausreichend und erst recht keine Schraube, an der sich beliebig drehen lässt. Deshalb gewinnt für viele Vereine der Zugang zu weiteren Geldquellen zunehmend an Bedeutung.

    Das Seminar gibt einen Überblick über die wichtigsten Möglichkeiten zur Generierung von Drittmitteln, wie beispielsweise Sponsoring, Fundraising und Crowdfunding.

    Zielgruppe

    Amtierende und angehende Vorstände von Vereinen, Interessierte am Ehrenamt, hauptamtliche Mitarbeiter aus Vereins- und Verbandsgeschäftsstellen

    Dozenten

    Dr. Martin Schunk, Unternehmensberater

    Termin                           

    28. Januar 2023 | 09:00 – 12:00 Uhr

    Ort     

    Onlinesession (Zugangsinformationen werden im Vorfeld bekannt gegeben)

    Kosten Onlinesession                       

    20,00 € je Teilnehmer für Mitglieder des SBMV / 15,00 € bei Anmeldung bis 01.11.2022
    40,00 € je Teilnehmer für Nichtmitglieder des SBMV / 30,00 € bei Anmeldung bis 01.11.2022

    Besonderheiten           

    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

    Vereinsspezifische Fragen werden gern im Vorfeld entgegengenommen.

    Hier Anmeldung

    Seminar: Der Verein und die Gemeinnützigkeit - eine steuerrechtliche Gratwanderung

    Inhalt

    Ein gemeinnütziger Verein hat das Ziel, dem Wohl der Gemeinschaft zu dienen und es zu fördern. Mit der Anerkennung der Gemeinnützigkeit gehen auch steuerliche Vergünstigungen einher, die der Verein geltend machen kann. So sind bestimmte Einnahmen des Vereins von Steuern befreit, für bestimmte Leistungen gilt ein ermäßigter Umsatzsteuersatz und der Verein darf Spendenbescheinigungen ausstellen. Allerdings ist diese Gemeinnützigkeit – einmal anerkannt – nicht unumstößlich, denn durch Satzungsmängel oder Fehlverhalten besteht durchaus die Gefahr eines Verlustes der Gemeinnützigkeit.

    Das Seminar gibt einen Überblick über die wichtigsten Eckpunkte aus steuerrechtlicher Sicht, z. Bsp.:

    • besondere Anforderungen des Gemeinnützigkeitsrechts an Vereine, auch im Hinblick auf Haftungsrisiken
    • Gefahren für den Status Gemeinnützigkeit
    • Mitgliedsbeiträge
    • Arbeiten mit der Handkasse
    • Spenden und Zuwendungsbestätigung
    • Rücklagenbildung
    • Buchhaltung und Jahresabschluss
    • Vereinsbesteuerung
    • Vorsteuerabzugsberechtigung
    • Steuertipps
    • Musikfeste / Tombola u.ä.
    Zielgruppe

    Amtierende und angehende Vorstände und Geschäftsführer von Vereinen, Schatzmeister, Interessierte am Ehrenamt, hauptamtliche Mitarbeiter aus Vereins- und Verbandsgeschäftsstellen

    Dozent

    Dr. Martin Schunk, Unternehmensberater

    Termin     

    24. Januar 2023 | 15:00 - 19:00 Uhr

    Ort  

    Onlinesession (Zugangsinformationen werden im Vorfeld bekannt gegeben)

    Kosten     
    • 20,00 € je Teilnehmer für Mitglieder des SBMV / 15,00 € bei Anmeldung bis 01.11.2022

    • 40,00 € je Teilnehmer für Nichtmitglieder des SBMV / 30,00 € bei Anmeldung bis 01.11.2022

    Besonderheiten   

    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

    Vereinsspezifische Fragen werden gern im Vorfeld entgegengenommen.

    Hier Anmeldung bis 01.01.2023

    Infoveranstaltung: Versicherungsschutz für den Verein

    Inhalt

    Durch den Rahmenvertrag der Sparkassenversicherung Stuttgart mit der BDMV hat der SBMV die Möglichkeit, Sonderkonditionen an seine Mitgliedsvereine weiterzugeben, sodass diese von den finanziellen Vorteilen besonders profitieren können. 

    Das Seminar greift die wichtigsten Versicherungen auf, die ein Verein benötigt, um sich selbst und seine Mitglieder während ihren Aktivitäten im Auftrag und Interesse des Vereins entsprechend abzusichern:

    • Vereinshaftpflichtversicherung
    • Vermögensschadenhaftpflichtversicherung
    • (Gruppen-)Unfallversicherung
    • Veranstalterhaftpflichtversicherung
    • Vereins-Rechtsschutzversicherung
    • Kfz-Rahmenvertrag
    • Musikinstrumentenversicherung

    Darüber hinaus informiert das Seminar über aktuelle Anpassungen des Versicherungsschutzes durch die Sparkassenversicherung Stuttgart.

    Zielgruppe

    Amtierende und angehende Vorstände, Interessierte am Ehrenamt, hauptamtliche Mitarbeiter aus Vereins- und Verbandsgeschäftsstellen

    Dozent

    Thomas Henkel, Schatzmeister SBMV, „Verbandspate“ bei der Sparkassenversicherung Stuttgart

    Termin                             

    04. Februar 2023 | 10:00 - 11:00 Uhr

    Ort                                     

    Onlinesession (Zugangsinformationen werden im Vorfeld bekannt gegeben)

    Kosten                            

    kostenfrei

    Hier Anmeldung

    Workshop: Konzertmoderation

    Inhalt

    Wie ein Konzert beim Publikum ankommt, hängt nicht nur von der dargebotenen Musik ab. Auch der Moderator trägt seinen – nicht zu unterschätzenden – Teil dazu bei. „Mal eben so ein Konzert über die Bühne bringen“ ist für diesen leichter gesagt, als getan. Will der Moderator mehr sein, als der bloße Ansager einzelner Titel oder Musikstücke, gilt es eine Menge zu beachten.

    Gute Moderation beginnt bereits bei der Vorbereitung. Welche Rolle hat der Moderator während des Konzerts? Wofür ist er zuständig und wofür eben nicht? Darüber hinaus gilt es, die Stimmung des Publikums zu erfassen und über die Dauer des Konzerts die Verbindung zu diesem auch aufrecht zu erhalten. Wie kann der Moderator mit seinen Möglichkeiten dazu beitragen, ein Konzert so zu gestalten, dass Besucher sich wohl fühlen und bestenfalls noch gern und vor allem zahlreich wieder kommen? Welche Fettnäpfchen gilt es, möglichst weiträumig zu umgehen? Solche und ähnliche Fragen werden hier thematisiert.

    Der Workshop bietet praktische – und vor allem umsetzbare – Tipps und Kniffe für gelungene Moderationen und Bühnenansagen. Dabei stehen Authentizität, Präsenz, Körpersprache und Sprechübungen ebenso im Fokus, wie der Umgang mit Lampenfieber oder die Frage nach der richtigen Nutzung eines Mikrofons. Anhand verschiedener Beispiele werden die DOs und DON‘Ts beim Moderieren praktisch aufgezeigt. Im Anschluss wird gemeinsam ein eigenes Programm erstellt. Hier besteht auf Wunsch auch die Möglichkeit zur Bearbeitung und Weiterentwicklung eigener Texte. Und natürlich erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich selbst an einer Moderation zu versuchen.

    Zielgruppe

    Vorstände, Dirigenten, Moderatoren

    Dozent

    Thomas Schmalz, Moderator

    Termin    

    neuer Termin voraussichtlich 2024

    Ort          

    Landesvereinigung Kulturelle Kinder-und Jugendbildung (LKJ) Sachsen e.V., Nordplatz 1, 04105 Leipzig

    Kosten       
    • 40,00 € je Teilnehmer für Mitglieder des SBMV / 30,00 € bei Anmeldung bis
    • 80,00 € je Teilnehmer für Nichtmitglieder des SBMV / 60,00 € bei Anmeldung bis
    Besonderheiten

    Die genauen Inhalte des Workshops werden im Vorfeld abgefragt. Die Rückmeldungen der Teilnehmer bzgl. konkreter Fragen/Inhalte bestimmen die Gewichtung der einzelnen Schwerpunkte.

    Hier Anmeldung

    (bitte beachten Sie bei der Anmeldung die aktuellen Corona-Regelungen)

    Seminar: Wissenswertes rund um´s Thema GEMA

    Inhalt

    Die GEMA – Aufgaben und Arbeit einer musikalischen Verwertungsgesellschaft

    • Kurze Einführung - Allgemeines zur GEMA

    • Unterschiedliche Veranstaltungsformate + Tarife

    • Musiknutzung im Online-Bereich

    • Anmeldung von Veranstaltungen

    • Unvollständige und fehlende Veranstaltungsmeldungen

    • Offene Fragerunde

    Zielgruppe

    Amtierende und angehende Vorstände, musikalische Leiter, hauptamtliche Mitarbeiter aus  Vereins- und Verbandsgeschäftsstellen

    Dozent

    Dozententeam GEMA

    Termin 

    27.04.2023

    Ort  

    Onlinesession (Zugangsinformationen werden im Vorfeld bekannt gegeben)

    Kosten     

    kostenfrei

    Besonderheiten  

    Vereinsspezifische Fragen werden gern im Vorfeld entgegengenommen.

    Hier Anmeldung bis 20.04.2023

    Gesellschaftspolitisch

    Marktplatz der Vereinsideen

    INHALT    

    Wie ein echter Marktplatz versteht sich der „Marktplatz der Vereinsideen“ als ein lebendiger Ort des Austauschs. Als solcher bietet dieses Forum mit Workshop-Charakter Raum für einen lebhaften Dialog über Herausforderungen, Rahmenbedingungen, Machbarkeit und Aufzeigen von Perspektiven zur Thematik.

    Thema

    folgt...

    ZIELGRUPPE    

    Interessenten aus Vereinen und Verbänden, Interessierte am Ehrenamt, Vertreter aus (Kommunal-) Politik und Wirtschaft

    MODERATION    

    Dozententeam des SBMV e.V.

    TERMIN      

    wird noch bekannt gegeben

    ORT             

    Online-Session

    KOSTEN        

    keine Teilnahmegebühr

    Hier Anmeldung

    Jugendleiter-Community

    Inhalt

    Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Musikverein ist abwechslungsreich und so manches Mal auch fordernd. In der Jugendleiter-Community besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Jugendleitern über die eigene Praxis auszutauschen. Nach einem ersten digitalen Treffen entscheidet Ihr gemeinsam, wie Ihr Euch perspektivisch treffen und auf welchen anderen Kanälen Ihr Euch zusätzlich vernetzen wollt, um aktuelle Anliegen diskutieren zu können. Die Community könnte auch eine Plattform zum Austausch von Methoden (Spiele, Aktionen, ..) sein. Ihr gestaltet, was in den Treffen passiert - jeder im Umfeld der Kinder- und Jugendarbeit kann sich einbringen.

    Zielgruppe

    Jugendleiter und Personen, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind.

    Dozenten

    Dozententeam des SBMV

    Termin

    neuer Termin voraussichtlich 2023

    Ort

    Onlinesession (Zugangsinformationen werden im Vorfeld bekannt gegeben)

    Kosten                            

    kostenfrei

    Hier Anmeldung

    Partner in Aus- und Weiterbildung

    Lehrgänge der Deutschen Bläserakademie (DBA)

    Aus- und Weiterbildungsangebote der LKJ Sachsen e.V.

    Digitale Angebote von blasmusik.digital

    Aus- und Weiterbildungsangebote der DBJ

    Teilnahmebedingungen:

    • Teilnahmegebühren sind im Vorfeld zu überweisen.
    • Bei Absage der Teilnahme ab 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden Stornogebühren in Höhe von 50 % der Teilnahmegebühr erhoben, Krankheit ausgenommen.
    • Bei Anmeldung und anschließender unentschuldigter Nichtteilnahme werden die tatsächlichen Kosten in voller Höhe in Rechnung gestellt.
    • Bei mehrtägigen Veranstaltungen erfolgt die Übernachtung in Mehrbettzimmern mit Vollverpflegung.
    • An- und Abreise sind grundsätzlich eigenverantwortlich zu organisieren.
    • Mit der Anmeldung werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert.

     

    Hinweis:
    Alle personenbezogenen Bezeichnungen werden aus Gründen der Übersichtlichkeit und einfacheren Lesbarkeit nur in einer Geschlechtsform gewählt und gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.
    Alle Veranstaltungen der SBMV-Akademie können auch im Rahmen der Bildungstage des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) besucht und dafür angerechnet werden. Die Kosten übernimmt der Träger der BFD-Maßnahme.
    Teilnehmer aus den kooperierenden sächsischen Landesverbänden besprechen die Finanzierung der Teilnahmegebühr bitte mit ihrem Landesverband (betrifft: Sächsischer Landesverband der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine e.V. | Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V. | Landes- Musik- und Spielleutesportverband Sachsen e.V.).


    Irrtümer und Änderungen vorbehalten

    FAQ

    Sind die Abschlüsse (D-Leistungsnachweise, Juleica-Card) bei digitaler Durchführung gesichert/anerkannt?

    Ja, es gibt keine inhaltlichen Unterschiede zu den bisherigen Lehrgängen.

    Warum sind die Online-Sessions während der Lernstrecke bei Anmeldung nicht terminiert?

    Online-Sessions vereinbaren die DozentInnen von Sitzung zu Sitzung individuell in den verschiedenen Teilnehmendengruppen.

    Muss jede/r Einzelne einen Online-Session-Zugang benutzen?

    Nein, es können mehrere Personen einen Online-Session-Zugang gemeinsam benutzen.

    Kann ich mir eine digitale Lernstrecke anschauen/ausprobieren?

    Ja, es existiert ein Probezugang. Die Zugangsdaten dafür können über die Geschäftsstelle bezogen werden.

    Wo finde ich die digitale Lernstrecke der SBMV-Akademie?