Projekte


Junge Bläserphilharmonie Sachsen

Das Orchester kommt im Jahr zu zwei Probenphasen zusammen und erarbeitet mit dem aktuellen Chefdirigenten Thomas Scheibe thematisch gestaltete und künstlerisch hoch anspruchsvolle Programme, welche Musizierende und Publikum gleichermaßen fordern und über die Landesgrenzen Sachsens höchste Anerkennung erfahren.

Besonderheiten: 

  • internationale Konzertreisen zum Austausch/Verständigung 
  • Gastdirigate von international anerkannten DirigentInnen 
  • CD-Produktionen  

Beispiele:

  • Konzert Neues Paulinum, Universität Leipzig 
  • Konzert Hochschule für Musik Carl Maria von Weber, Dresden 
  • Probenphase mit niederländischem Gastdirigent Jan Cober 
  • Konzertreise Korea

 


Klangfarben

Das seit Jahrzehnten gewachsene Bild zeitgemäßer, genreübergreifender Bläsermusik bündelt dieses Projekt und ermöglicht damit, durch neue, junge und dynamische Akzente sowie Weiterentwicklungen ein buntes Bühnenprogramm zu präsentieren. Bei der Gestaltung der ca. 90-minütigen eigenverantwortlichen Konzerte gibt es keine Vorgaben und Präferenzen, sodass jeder teilnehmende Klangkörper dem vielschichtigen und generationsübergreifenden Publikum seine musikalische Bandbreite und seine Musikstile näherbringen kann. 
Die KlangFARBEN bieten allen teilnehmenden Vereinen neben einer exzellenten Konzertmöglichkeit auch die Chance, ein interessantes, vereinsübergreifendes Musikertreffen zu gestalten sowie untereinander und mit den Gästen über die Musik in Kontakt zu kommen bzw. Kontakte zu pflegen.

Öffentliche Wahrnehmung/Reichweite: 

  • durch Kopplung mit regionalen Veranstaltungen (z. B. Stadtfeste, Gartenschauen, …) hohe überregionale Wahrnehmung über den Veranstaltungsort hinaus 

Beispiele:

  • 2018 Altstadtfest Görlitz – ca. 20.000 BesucherInnen 
  • 2015 Frankenberger Sommer – ca. 15.000 BesucherInnen

 

 

Sächsische Krone der Blasmusik

Das Projekt trägt den Charakter eines klassischen Wettbewerbes, aber es entsteht in seiner Gesamtheit eine Kommunikationsplattform zwischen den Musizierenden und dem Publikum sowie Förderern. 
Fünf Ensembles, vorrangig Amateurorchester, stellen sich einer Fachjury und der Publikumswertung mit einem jeweils eigenverantworteten Konzert. Blasmusikinteressierte aller Alters- und Interessensgruppen sowie die, die mal „reinhören“ wollen, erleben den Wettbewerb „hautnah“ mit.

Beispiele:

  • 2021 Kartoffelfest Mildenau 
  • 2019 Saigerhütte Olbernhau, ca. 200 BesucherInnen 
  • 2018 Altstadtfest Görlitz, ca. 1.500 BesucherInnen 
  • 2017 Weißer Hirsch, Dresden, ca. 300 BesucherInnen 

Besonderheit: 

  • Das Publikum wird aktiv in die Entscheidungsfindung durch moderne Abstimmungsmöglichkeiten eingebunden. 

Young Jam Session

Es erfolgt eine zeitgemäße Präsentation der Jugendverbandsarbeit und Etablierung einer musikalischen „Ausprobier“-Plattform für Kinder und Jugendliche. 
Im Kern dieses Projektes spielen 5 Kinder-/ Jugendorchester nacheinander auf einer Bühne ein ca. 30-minütiges eigenverantwortetes Programm, welches von einer Fachjury musikalisch, kulturell und pädagogisch sowie vom Publikum (via interactive) bewertet wird. 
Das Kinder-/ Jugendorchester, welches die meisten Punkte auf sich vereint, gewinnt die Young Jam Session und erhält als Preis die Gestaltung eines vom Verband organisierten hochwertigen Abendkonzerts.

Kinder- und Nachwuchsorchestertreffen

Über den gesamten Tag hindurch werden auf verschiedensten Bühnen den teilnehmenden Kinder- und Jugendorchestern eine Plattform geboten, ihr facettenreiches Musizieren dem interessierten Publikum sowie den anderen MusikerInnen darzubieten. Dabei entsteht eine gegenseitige Motivation unter den Orchestern – die jungen musizierenden Musikerinnen erhalten Applaus für ihre Darbietungen, die zuhörenden Musizierenden erhalten die Möglichkeit, ihre Leistung mit der erlebten Leistungsschau zu vergleichen. Krönender Abschluss des Tages ist ein aus allen aktiven Teilnehmenden gebildetes Gemeinschaftsorchester mit einem ca. einstündigen Konzert. 

Beispiele:

  • 2019 Anlässlich des Thumer Orchestertreffs
  • 2016 Festung Königstein
  • 2015 Notenspur Leipzig
  • 2013 Freizeitpark Belantis

Landesprobenlager (LPL) | Junior Band Camp

Innerhalb eines Wochenendes können junge MusikerInnen in verschiedenen Besetzungsformen ihre instrumentalen und Orchesterrepertoire Kenntnisse vertiefen und erweitern. Gleichzeitig kommt mit themenbezogener (Jugend-)Freizeitgestaltung auch der altersgerechte Austausch nicht zu kurz. Erlerntes wird am Ende in einem öffentlichen Konzert präsentiert. Das Repertoire bedient dabei nahezu jedes Genre.
 

Band Camp / Sommerakademie

Die TeilnehmerInnen können hier ihre individuellen Fertigkeiten in Zusammenspiel und Ensemblearbeit verbessern und (für sie) neue Musikgenre abseits ihrer gewohnten Orchesterarbeit ausprobieren. Das Ergebnis dieses Camps wird zum Abschluss in einem öffentlichen Konzert präsentiert.
 

    Besonderheiten:

    • Workshops mit (inter-)national anerkannten DirigentInnen

    Beispiele:

    • 2019 Junior Band Camp in Schneeberg / Zwickau 
    • 2017 Band Camp in Schneeberg mit Gastdirigent Holger Mück 

    Saxoniade

    Bläsermusik der Amateure wird in Sachsen und über den Freistaat hinaus in allen Facetten der Musikstile als bodenständiges, modernes und zukunftsorientiertes Kulturelement in der Gesellschaft wahrgenommen, welches generationsübergreifend Menschen zusammenbringt. Im Wettstreit „Saxoniade“ steht das gesamte Leistungsspektrum der teilnehmenden Klangkörper im Mittelpunkt und wird mit den Teilnehmenden zur nachhaltigen (Weiter-)Entwicklung ausführlich reflektiert und die Ergebnisse öffentlichkeitswirksam präsentiert. Damit wird ein ganzes Wochenende ebenso die gastgebende Region nachhaltig musikalisch-kulturell gestaltet.