Projekte


Junge Bläserphilharmonie Sachsen

Die JUNGE BLÄSERPHILHARMONIE SACHSEN ist ein Auswahlorchester, das vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus finanziert wird und in dem junge Musiktalente eine intensive Förderung ihrer Talente erhalten. Konzertreisen führten das Orchester u.a. nach China und Südkorea; gleichzeitig ist es gern gesehener Gast in den mitteldeutschen Konzertsälen wie dem Kulturpalast Dresden, dem Leipziger Gewandhaus oder der Stadthalle in Chemnitz. Das Orchester kommt im Jahr zu zwei Probenphasen zusammen und erarbeitet mit dem aktuellen Chefdirigenten Thomas Scheibe thematisch gestaltete und künstlerisch hoch anspruchsvolle Programme, welche Musizierende und Publikum gleichermaßen fordern und über die Landesgrenzen Sachsens höchste Anerkennung erfahren.

Besonderheiten: 

  • internationale Konzertreisen zum Austausch/Verständigung 
  • Gastdirigate von international anerkannten Dirigentinnen und Dirigenten
  • CD-Produktionen  

klangWELTweit | Februarphase 2024

Im Rahmen einer Kooperation mit der Dresdner Musikhochschule gibt die JUNGE BLÄSERPHILHARMONIE SACHSEN seit 2018 Studierenden der Instrumentalklassen die Möglichkeit zu einem Solokonzert im Großen Saal der Musikhochschule. Nach Kooperationen mit den Klassen für Horn, Trompete und Oboe ist nun eine Zusammenarbeit mit der Schlagzeugklasse von Prof. Lukas Böhme an der Reihe.
Die Komposition für Schlagwerk und Orchester wird gerahmt von Originalwerken der sinfonischen Bläserliteratur.

Aus dem Programm klangWELTweit


David Gillingham (1947)
CONCERTO No. 2 FOR MARIMBAPHON AND WIND BAND              [Solist: Juan Lopéz Ferri]

Camille Saint-Saëns (1835 – 1921)
DANSE BACCHANALE aus der Oper „Samson et Dalila“ | 1877

Stephen Melillo (1957)
HAJJ | 2000

David Maslanka (1943)
TRAVELER | 2003

Camille Saint-Saëns (1835 – 1921)
ORIENT ET OCCIDENTE | 1869

Proben
18.-25.02.2024
Musikschule Chemnitz (unter Vorbehalt)

Probespieltermine finden in Leipzig oder Dresden statt und werden individuell vereinbart: Zeitraum Kalenderwoche 1 - 3 (2024)

Übernachtung
JH "eins" Chemnitz

Konzerte
24.02.2024 Deutsche Bläserakademie, Bad Lausick
25.02.2024 Lukaskirche Dresden

  • Konzert Neues Paulinum, Universität Leipzig 
  • Konzert Hochschule für Musik Carl Maria von Weber, Dresden 
  • Probenphase mit niederländischem Gastdirigent Jan Cober 
  • Konzertreise Korea

 

Teilnahmebedingungen

  • Bewerbung mit musikalischem Werdegang für die ausgeschriebenen Orchesterinstrumente
  • Projektteilnahme erfolgt nach bestandenem Probespiel (Pflichtstück und Orchesterstellen)
  • nach erfolgreicher Teilnahme an „Jugend musiziert“ (Landeswettbewerb mind. 19 Punkte Solo-/Ensemblewertung) sowie bei erfolgreichem Bestehen der M2 Musikschulprüfung (VdM) wird in der Regel auf ein Probespiel verzichtet
  • es wird eine Mitwirkung für mind. 2 Jahre (4 Phasen) angestrebt
  • teilnahmeberechtigt sind 14–27-Jährige mit einem Wohnort in Sachsen
  • die Teilnahmegebühr beträgt pro 200,- € pro Phase (ÜN/VP, Unfall- und Haftpflichtversicherung)
  • Notenpulte werden nicht gestellt, die Auftrittskleidung ist Anzug/Kleid (schwarz, s/w)
  • Minderjährige benötigen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

 


KlangFARBEN

Das Projekt bietet die Möglichkeit, ein buntes Bühnenprogramm zu präsentieren. Bei der Gestaltung der eigenverantwortlichen Konzerte gibt es keine Vorgaben und Präferenzen. Die KlangFARBEN bieten allen teilnehmenden Vereinen neben einer exzellenten Konzertmöglichkeit auch die Chance, ein interessantes, vereinsübergreifendes Musikertreffen zu gestalten sowie untereinander und mit den Gästen über die Musik in Kontakt zu kommen bzw. Kontakte zu pflegen.

Öffentliche Reichweite: durch Kopplung mit regionalen Veranstaltungen (z. B. Stadtfeste, Gartenschauen, …) hohe überregionale Wahrnehmung über den Veranstaltungsort hinaus 

KlangFARBEN der letzten Jahre:

  • 2023 zum 3. Brandiser Parkfest
  • 2022 Grimma - 10. Internationales Musikantentreffen
  • 2021 "900 Jahre Stadt Brandis"
  • 2018 Altstadtfest Görlitz

Sächsische Krone der Blasmusik

Der Sächsische Blasmusikverband e.V. (SBMV) veranstaltete 2023 am 04.06. in Thum den Wettbewerb um die „Sächsische Krone der Blasmusik“, welcher besonders volkstümlichen, traditionellen Blaskapellen eine öffentlichkeitswirksame Plattform bietet. Gewonnen haben die Heidelbachtal Musikanten.

Der Wettbewerb dient der Pflege, dem Erhalt und der Weiterentwicklung der böhmisch-mährischen Blasmusik und bietet den Teilnehmenden und dem Publikum die Möglichkeit eines offenen Austauschs in diesem Bereich.
Ausdrücklich fördern und unterstützen möchte der SBMV e.V. Jugendorchester, die sich auch der böhmisch-mährischen Blasmusik widmen. Aus diesem Grunde werden diese Musiziergemeinschaften gesondert gewertet und treten in den Wettstreit um die „Sächsische Krone der Blasmusik - Junioredition“.

DOWNLOAD AUSSCHREIBUNG KOMPLETT

Download Vorlage Besetzungsliste

  • 2023 Thum
  • 2019 Saigerhütte Olbernhau
  • 2018 Altstadtfest Görlitz
  • 2017 Weißer Hirsch, Dresden

Besonderheit: 

  • Alle nominierten Orchester erhalten ein Startgeld. Die Gewinner erhalten zusätzlich ein Preisgeld.
  • Das Publikum wird aktiv in die Entscheidungsfindung mit eingebunden. 

 

Young Jam Session

Es erfolgt eine zeitgemäße Präsentation der Jugendverbandsarbeit und Etablierung einer musikalischen „Ausprobier“-Plattform für Kinder und Jugendliche. 
Im Kern dieses Projektes spielen 5 Kinder-/ Jugendorchester nacheinander auf einer Bühne ein ca. 30-minütiges eigenverantwortetes Programm, welches von einer Fachjury musikalisch, kulturell und pädagogisch sowie vom Publikum (via interactive) bewertet wird. 
Das Kinder-/ Jugendorchester, welches die meisten Punkte auf sich vereint, gewinnt die Young Jam Session und erhält als Preis die Gestaltung eines vom Verband organisierten hochwertigen Abendkonzerts.

Kinder- und Nachwuchsorchestertreffen

Über den Tag hinweg wird an mehreren Spielstätten den teilnehmenden Kinder- und Jugendorchestern eine Plattform geboten, ihr musikalisches Können dem Publikum anderen Musikerinnen und Musikern darzubieten. Das Projekt findet überwiegend in Kooperation mit einem Veranstalter vor Ort statt und ist so mit einer größeren regionalen Veranstaltung verbunden. Krönender Abschluss des Tages ist ein aus allen aktiven Teilnehmenden gebildetes Gemeinschaftsorchester mit einem ca. einstündigen Konzert.

Tagesprogramm

  • bis 9:00 Uhr: Anreise
  • 9:30 – 10:30 Uhr: Probe für das Gemeinschaftskonzert
  • 11:00 Uhr: Präsentationskonzerte der teilnehmenden Vereine
  • bis ca. 14:30 Uhr: jedes Ensemble gestaltet ein Programm/sonstige Freizeit
  • ca. 15:00 Uhr: Gemeinschaftskonzert

geringfügige zeitliche Änderungen vorbehalten

 

  • 2023 20. Auflage des KNOT - Oelsnitz/Vogtl. anlässlich des 20. Sperkenfestes
  • 2022 Festung Königstein
  • 2019 Anlässlich des Thumer Orchestertreffs
  • 2016 Festung Königstein
  • 2015 Notenspur Leipzig

Anmeldung zum 21. KNOT am 15.06.2024

Anmeldefrist: 30.04.2024 | Notenversand erfolgt nach Anmeldung

Landesprobenlager (LPL) | Junior Band Camp

Innerhalb eines Wochenendes können junge Musikerinnen und Musiker in verschiedenen Besetzungsformen ihre instrumentalen und Orchesterrepertoire Kenntnisse vertiefen und erweitern. Gleichzeitig kommt mit themenbezogener (Jugend-)Freizeitgestaltung auch der altersgerechte Austausch nicht zu kurz. Erlerntes wird am Ende in einem öffentlichen Konzert präsentiert. Das Repertoire bedient dabei nahezu jedes Genre. Als Lehrgangsliteratur werden auch die Titel für das Kinder- und Nachwuchsorchestertreffen (KNOT) verwendet.

FACHGRUPPEN

•    Nachwuchs-Blasorchester (0,5 – 2 Jahre Spielpraxis)

•    Fortgeschrittene-Blasorchester (ab 2 Jahre Spielpraxis)

Ablaufplan 2024


Anmeldung LPL Junior Band Camp 2024

Anmeldeschluss: 05.02.2024

Band Camp / Sommerakademie

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können hier ihre individuellen Fertigkeiten in Zusammenspiel und Ensemblearbeit verbessern und (für sie) neue Musikgenre abseits ihrer gewohnten Orchesterarbeit ausprobieren. Das Ergebnis dieses Camps wird zum Abschluss in einem öffentlichen Konzert präsentiert.
 

    Besonderheiten:

    • Workshops mit (inter-)national anerkannten Dirigentinnen und Dirigenten
    • 2019 Junior Band Camp in Schneeberg / Zwickau 
    • 2017 Band Camp in Schneeberg mit Gastdirigent Holger Mück 

    Saxoniade

    Bläsermusik der Amateure wird in Sachsen und über den Freistaat hinaus in allen Facetten der Musikstile als bodenständiges, modernes und zukunftsorientiertes Kulturelement in der Gesellschaft wahrgenommen, welches generationsübergreifend Menschen zusammenbringt. Im Wettstreit „Saxoniade“ steht das gesamte Leistungsspektrum der teilnehmenden Klangkörper im Mittelpunkt. Dieses wird mit den Teilnehmenden zur (Weiter-)Entwicklung ausführlich reflektiert und die Ergebnisse öffentlichkeitswirksam präsentiert. Damit gestaltet sich ein ganzes Wochenende ebenso die gastgebende Region nachhaltig musikalisch-kulturell.